Futter - ein wichtiges Kapitel

 Nach jahrelanger Suche habe ich endlich  DAS  Futter für meine Hunde gefunden.

Ich lege größten Wert auf gesundes Futter, ohne Chemie,  sogar die Vitamine und Mineralstoffe sind natürlich, es ist kaltgepresst und frei von pflanzlichen und tierischen Nebenerzeugnissen, ohne Füllstoffe...ein sehr hochwertiges Futter!!!

 

Meine Welpen gebe ich dieses Futter bereits im Alter von 3 Wochen und sie vertragen es vorzüglich, keinerlei Durchfall oder andere Beschwerden!

Sie wachsen zu gesunden und kräftigen Hunden heran.

 

Zusätzlich bekommen sie Frischfleisch, wie Rind, Lamm, Huhn auch heimisches Schwein.

 

Wollen Sie mehr darüber erfahren, ich informiere Sie gerne!

 

Dieses Futter können Sie bei mir günstig bestellen, Anruf genügt, sie bekommen es an die Haustür geliefert: 08684 1323

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Empfehlenswert ist ebenfalls das Schwarzbuch Tierarzt von Dr. vet. Jutta Ziegler: Hunde würden länger leben, wenn........  Sehr interessant!

 (auch per Anruf bei mir zu zu bestellen!)

 

Darin geht es um unsinnige, sogar lebensbedrohlichen Impfungen, Medikamentenvergiftungen und vor allem um Fehlernährung von dem sogenannten Extruderfutter.

 

Jutta Ziegler ist übrigens ebenfalls von oben erwähntem Futter begeistert und hat es auch vertrieben!!!

 

Ebenfalls sehr lehrreich ist das zweite Buch von der selben Autorin:

Tierärzte können die Gesundheit ihres Tieres gefährden. Neue Wege in der Therapie

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Impfungen - ein heikles Kapitel!!!

 

Neue Richtlinie für Welpenimpfung: Auffrischimpfungen bei immunen Hunden unnütz

Der Weltverband der Kleintierärzte WSAVA hat eine neue Richtlinie für die Impfung von Hundewelpen verfasst (Original-PDF). Wichtigste Aussage: Die regelmäßig durchgeführten „Auffrischimpfungen“ gegen SHP (Staupe-Hepatitis-Parvo) erhöhen den Schutz der Impfung nicht.

wsava

Grundsätzlich wird empfohlen, alle Welpen gegen Staupe, Hepatitis und Parvovirose zu impfen. In Ländern mit Tollwutvorkommen sollte die Tollwutimpfung ebenfalls zum Standardprogramm für Welpen gehören.

Die letzte Welpenimpfung sollte im Alter von 14 bis 16 Wochen (nicht früher) erfolgen. Anschließend sollte für 98 Prozent der geimpften Welpen ein jahrelanger, wenn nicht lebenslänglicher Schutz bestehen.

Der Weltverband empfiehlt dann noch eine Auffrischimpfung 12 Monate nach Abschluss der ersten Impfganges. Hier geht es nur darum die Hunde aufzufangen, die beim ersten Impfgang „durchgefallen“ sind. Bei einem immunen Hund seien weitere Auffrischimpfungen unnütz und wirkungslos.

Ausdrücklich wird empfohlen, so wenig Impfungen als möglich zu geben, um den Körper der Tiere nicht unnötig zu belasten. Mit Titertests (Blutabnahme und Antiköperbestimmung) lässt sich feststellen, ob der Hund immun ist, auch die Notwendigkeit der Auffrischimpfung nach 12 Monaten ließe sich darüber bestimmen.

(via Haustiere impfen mit Verstand)

 

 

Möchten Sie ein tolles Foto, Poster, Kalender, T-Shirt usw. von Ihrem 4-beinigen Liebling.....

Schauen Sie bei Ulla Gutmann!!!!!

 

Es sind unvergessliche Andenken!

www.fotosvonhunden.eu   

 

                                                   

.......habe ich neulich entdeckt....hihi........

 

 

 

 und Teppiche sind gar nicht so teuer!